Winter Skinglow

Winter Skinglow

Schöne und gesunde Haut im Winter.

Viele haben im Winter Probleme mit ihrer Haut, die sich in Form von Spannungsgefühl, Rötungen, Schuppenbildung und einem unangenehmen Trockenheitsgefühl zeigen.

Die Ursachen:

  • Der Hauttalg, der die Haut vor kalter Witterung schützt und geschmeidig hält, verändert sich bei Temperaturen unter 8 Grad. Der Talg wird fester und zähflüssiger. So ähnlich wie bei einem Stück Butter im Kühlschrank.
  • Auch ist die Talgproduktion an sich gedrosselt.
  • Hinzu kommt der sogenannte Transepidermale Wasserverlust (TEWL). Damit ist der Verlust von Hautfeuchtigkeit über die Epidermis an die Umgebung durch Verdunstung bzw. Diffusion gemeint. Der TEWL ist ein natürlicher Prozess. Bei sehr fettarmer Haut oder einer Barrierestörung kann es aber dazu kommen, dass zu viel Feuchtigkeit entweicht. Langfristig kann dies zu Trockenheitsekzemen führen.
  • Auch die trockene Heizungsluft sowie starken Temperaturwechsel machen der Haut zu schaffen.

So kannst du deine Haut unterstützen:

Steige um auf eine milde Reinigung mit einem Reinigungsöl oder einer Reinigungsemulsion.

    Pai - Middlemist Seven - Gentle Cream Cleanser
    Merme - Facial Cleansing Oil With Organic Apricot and Grapefruit
    Martina Gebhardt - Sheabutter Cleanser

    Verwende statt abrasiven Peelings lieber Enzym- oder Säurepeelings. Letztere stärken langfristig die Hautbarriere. Nach einem Peeling können die pflegenden Wirkstoffe auch besser ihre Arbeit tun!

    The Glow - Cleansing Cream
    Josh Rosebrook - Daily Acid Toner
    Mukti - 2-IN-1 Resurfacing Exfoliant

    Verwende nach der Reinigung und dem Toner noch zusätzlich feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe wie Hyaluron, Aloe Vera oder Harakeke. Zum Beispiel in Form eines Serums. 

      Living Nature - EXTRA HYDRATING TONING GEL
      Pai - Back To Life - Hydration Serum

      i+m - Hyaluron Serum reizarm

      Schließe die Feuchtigkeit in der Haut ein mit einer pflegenden Lipidschicht als nächsten Step. Produkte, die Sheabutter, Jojobawachs, Squalan und Ceramide enthalten, vermindern die Verdunstung der Hautfeuchtigkeit.

      Pai - The Light Fantastic Face Oil
      Dr. Hauck - Vitamin Oil Booster
      Santaverde - Aloe Vera Extra Rich Cream Mask

      Niacinamid stärkt die Hautbarriere und kurbelt die hauteigene Ceramidproduktion an.

      VOYANICS - Hyaluron + Aloe Vera Toner
      Merme - Facial Pore-Refining Powder 100% Nacinamide
      NAYA - Antioxidant Defence Booster

      Das Merme Facial Pore-Refining Powder und der Naya Defence Booster sollten jeweils mit dem passenden Serum gemischt werden. Wir beraten Dich dazu gern. 

      Trinke ausreichend, sorge für ausreichend Luftfeuchtigkeit in der Raumluft und schütze deine Haut draußen mit reichhaltigen Cremes oder wasserfreien Balms, um Mikroerfrierungen zu vermeiden.
        Josh Rosebrook - Vital Balm Cream
        Dr. Hauschka - Regeneration Ölserum Intensiv

        MARI & ANNE - Alleskönner sensitiv Ringelblumesalbe

        Hochwertige Fette wie Hanföl, Leinöl und Algenöl sowie Carotinoide (orangefarbene Obst- und Gemüsesorten, grünes (Blatt-) Gemüse) halten deine Haut von innen geschmeidig.

          Habt einen schönen Winter. 

          Ein Text von Ann-Kristin. 

          1 Kommentar

          Ich habe nach einer Kosmetik bei Britta meine Nachtpflege schon im November auf weniger fettreiche Produkte umgestellt. Die Haut hat sich nach anfänglichem Meutern darauf eingestellt und produziert wieder mehr Lipide selbst. Der erste Winter mit problemloser Haut. Natürlich schütze ich sie tagsüber eher reichlich, da ich jeden Tag 30 km mit dem Rad fahre. Und ja Tina… auch mit Lichtschutzfaktor im Winter 😉

          Petra

          Hinterlasse einen Kommentar

          Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.